Press "Enter" to skip to content

Eichhörnchenkobel, Teil 2 mit Erweiterung

Dies ist eine Erweiterung und Verbesserung des unter „Eichhörnchenkobel selber bauen“ beschriebenen Kobels.

Größer, besser, toller

Es ist jetzt einiges an Zeit ins Land gegangen und ich konnte mit der ersten Konstruktion Erfahrung sammeln. Folgendes ist mir dabei aufgefallen:

  • Der LED-Streifen ist an sich überflüssig. Ich habe ihn quasi gar nicht verwendet, vor allem da die neue Kamera ein recht gutes Nachtbild liefert. Außerdem würde das Licht wahrscheinlich eh nur die Eichhörnchen stören
  • Die Anfangs verwendete Kamera HiKam S6 ist OK, aber nicht optimal. Ich habe sie durch eine besser geeignete ausgetauscht.
  • Um eine gute Sicht auf das ganze Nest zu haben, ist der Kobel zu niedrig gewesen, deswegen habe ich ihn im ca. 10cm noch oben erweitert.

Die Erweiterungen

Als erstes wurde der Kobel vergrößert. Um den ganzen Bau ins Bild zu bekommen, hat die Kamera einen größeren Abstand gebraucht. Aus den noch vorhandenen Brettern habe ich einen Aufsatz gebaut, der den ganzen Kobel um ca. 10cm höher macht. Das ganze auf einfachste Art verschraubt und fertig. Der Kasten ist auch nicht mehr direkt an den Betonstreben befestigt. Ich habe zwei 6x4cm Vierkanthölzer montiert, die wiederum dann an den Betonstreben im Fenster fest gebunden werden. Somit habe ich auch besser Zugriff auf alles, falls mal etwas sein sollte.

Des weiteren habe ich die HiKam S6 durch eine WIWACAM MW5 Nistkasten Version ersetzt. Diese ist extra für diesen Anwendungszweck entwickelt worden. Insbesondere der Fokus von ca. 10cm ist perfekt für diesen Einsatz. Als Gimmick hat diese Kamera sogar einen kleinen Akku verbaut, falls mal der Strom ausfallen sollte.
Zur Befestigung der Kamera habe ich einen Winkel im Kasten verschraubt und an die Kamera einen kleinen Magneten geklebt. Damit kann alles auch einfach getauscht und die Positionierung optimal ausgerichtet werden.

Erfolg!

Ich bin gerade noch rechtzeitig mit der Erweiterung fertig geworden. Keine Woche, nach dem der Kobel wieder installiert war, hat sich eine Eichhörnchenfamilie eingenistet.
Es ist eine wahre Freude, den kleinen dabei zuzuschauen, wie sie ihre drei Racker groß ziehen.
Mittels der Software „Restreamer“ habe ich einen Live-Feed auf YouTube. Zumindest, so lange YouTube den Stream nicht mal wieder kappt…
Wer zuschauen will, findet hier in der Regel den aktuellen Stream:

https://www.youtube.com/@pragmaticworkshop/streams

So sieht das aktuell den ganzen Tag aus:

Da klettert einer der Kleinen auf der Mama rum.

Downloads und Tools

Bauplan des Najuversums als grober Bauvorlage

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert